BTMG und Bewährungsstrafe

Guten Abend,
ich habe eine Frage bezüglich des BTMG und Bewährung.
Also mein Freund/Partner hat schon 2 BTMG Einträge und aktuell eine Bewährungsstrafe von 3,5 Jahren wegen Körperverletzung, wo er schon 2,5 Jahre geschafft hat.
Jetzt ist letzten Sonntag vor 1 Woche folgendes passiert:
Wir waren bei Freunden und sind dann mittags rum mit einer Freundin eine Runde spazieren gegangen. Als wir schon auf dem Rückweg waren, bog vor uns plötzlich ein Auto ein und es war die Zivilpolizei. Da wir ja nur eine Runde spazieren gehen wollten, hatten wir natürlich alle 3 keinen Ausweis dabei. Sie durchsuchten uns daraufhin und sind dann unter anderem leider bei meinem Freund fündig geworden. Und zwar handelt es sich hierbei um ein leeres Plastiktütchen in dem noch minimale Anheftungen von weißem Pulver waren. Selbstverständlich wurde es beschlagnahmt und zur Auswertung mitgenommen. Nachdem sie uns identifiziert hatten, sind wir vorerst „nur“ mit einem blauen Auge davon gekommen. Mein Freund hatte den Polizisten nicht gesagt das er auf Bewährung ist. Bei meinem Freund war das also jetzt der 3 BTMG Eintrag.
Als wir 2 Tage später (Dienstag) abends miteinander telefoniert haben, meinte er das er jetzt mal kurz duschen geht und was isst und dann würde er mich nochmal anrufen kurz. Das war das letzte Lebenszeichen was ich von ihm hatte. Das ist jetzt dann 6 Tage her. Er reagiert auf keine SMS, Anrufe oder sonstiges mehr und das ist für ihn absolut untypisch. Er reagiert auch bei keinem anderen mehr. Nun ja und wir machen uns natürlich mittlerweile echt Sorgen und nun zu meiner Frage.
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, daß sie von Dienstag auf Mittwoch Nacht bei ihm eingelaufen sind und ihn verhaftet haben? Und gibt es Möglichkeiten das in irgendeiner Form raus zu bekommen? Wir kennen leider alle seine Mutter nicht oder haben irgendeinen Kontakt zu Verwandten die das wissen könnten.
Ich hoffe Sie können mir vielleicht weiter helfen und nur ein wenig mehr Licht ins Dunkle bringen. Machen uns echt Sorgen und es deutet einfach alles immer mehr darauf hin…
Vielen Dank auf jeden Fall für die Mühe schon mal und ich hoffe auf eine Antwort!
Liebe Grüße



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.