Anzeige wegen Nachstellen – Stalking

Hallo Ich bin 18 Jahre alt machen gerade eine Ausbildung als Konstruktionsmechanicker verdiene netto ca. 507euro jetzt wurde ich von meiner ex Freundin angezeigt wegen Nachstellung (stalking) weil ich sie so oft angerufen hätte und sie nicht ihn ruhe gelassen hätte. aber sie hatte mich auch immer die ganze zeit angerufen und mit mir geschattet das hab ich sogar als Beweis. auf jeden fall hat sie mich angezeigt und halt als beweiß einen sms wo drin steht ey was soll sie scheiße das hab ich geschrieben weil sie mich per e-mail beleidigt hat und ich wissen wolle warum sie das machte. nun meine frage was kann mir passieren weil eigentlich ist das ja Kindergarten oder ? ich verstehe ihr verhalten nicht sie ruft mich ständig an und dann zeigt sie mich an wegen Nachstell und (stalking) ich war schon bei der Polizei und habe eine aussage gemacht in dem ich sag das ich sie angerufen habe aber sie es auch immer bei mir gemacht habe hab da zu Uhrzeit datum und ein Nachweis gezeigt und das hat er dann in die aussage rein geschrieben und das mit der sms hab ich ihn auch erklärt weil sie mich eben beleidigt hat wolle ich wissen was die (scheiße)

soll weil wir hatten uns wieder gut verstanden ihn letzter zeit und dann auf ein mal diese anzeige jetzt möchte ich von euch gern wissen was ich machen soll und was auf mich zukommen könnte und mit was ich rechnen soll MFG Simon danke schon mal

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.