Anfrage auf eine Anzeige erhalten – Betrug wurde festgestellt!

Hallo Zusammen,

Ich habe mal eine Frage.
Ich habe über Ebay-Kleinanzeigen und dhd24 eine Anzeige geschaltet, wo ich Designer-Schuhe verkaufen wollte. Nach einiger Zeit bekam ich von einer Frau eine Anfrage. Sie sagte mir, dass Sie Interesse an den Schuhen hätte, denn sie sollten ein Geschenk für Ihre Tochter werden.
Nach meiner Frage, woher Sie denn komme, antwortete Sie, dass sie aus München komme, aber derzeit nicht in der Stadt sei. Die Schuhe solle Ich dann zu Ihrer Tochter schicken.
Zu dem Zeitpunkt dachte ich mir auch nichts dabei. Nachdem ich Ihr dann meine Daten für die Überweisung gab, schickte Sie mir die Adresse Ihrer Tochter zu. Ich sollte die Schuhe nach Nigeria schicken. Ab da an kam mir die ganze Sache komisch vor.
Auch bekam ich nach Ihrer Mail, dass Sie das Geld überwiesen habe, eine Mail von der Nochex Bank Transfer. In dieser Mail stand, dass ich das Geld erst auf mein Konto bekäme, wenn ich das Paket verschicke und die Sendungsverfolgungsnummer der Bank zusende. Daraufhin habe ich mich über Google schlau gemacht und alles deutet auf einen Betrug hin. Denn in vielen vergleichbaren Fällen kam die selbe Adresse und Bank vor nur eine andere Person und eine etwas andere Geschichte.

Ich habe Ihr jetzt geschrieben, dass der Deal geplatzt ist und ich die Schuhe behalten werde, da alles auf einen Betrug hindeutet und das ich weitere Mails von Ihr ignorieren werde. Doch Sie besitzt jetzt meine Kontodaten.
Meine Beraterin bei der Bank habe ich schon informiert, aber kann ich im rechtlichen Sinne irgendwas tun?
Ich werde in Zukunft definitiv vorsichtiger sein und andere warnen, ich bin auch froh, das ich es in dem Sinne auch rechtzeitig bemerkt hatte, aber was kann ich sonst noch tun?

Über Antworten wäre ich sehr erfreut.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.