Zu viel gezahlte Pflegeversicherung

Mein Arbeitgeber hat seit meiner Zugehörigkeit zum Unternehmen (1998) ständig die Pflegeversicherungsbeiträge falsch abgeführt. Die Zweigstelle des AG und damit mein ständiger Arbeitsort liegt im Land Brandenburg, der Arbeitgeber hat aber die Beiträge in solcher Höhe berechnet, als wäre die Zweigstelle in Sachsen (höherer Pflegeversicherungsbeitrag). Der Hauptsitz des AG liegt in Bayern.

Welche Rechtsmittel stehen mir zur Verfügung?

Gibt es Verjährungsfristen, die zu beachten sind?

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.