Rückzahlung von Hartz IV nach Arbeitsanstellung

Hallo! Mein Sohn hat am 30.3.09 seine Arbeitsstelle angetreten.Am 30.4.09 bekam er die erste Lohnzahlung,die auch die 2 Tage im März beinhaltete.Paar Tage später teilte seine Firma ihm mit, daß er zu viel Geld bekommen hat und ihm das zu viel gezahlte Geld im nächsten Monat wieder abgezogen werden würde. Da er im April noch Hartz IV bekam, musste er die erste Gehaltsabrechnung ,der ARGE vorlegen.

Er teilte ihnen mit, daß man sich in der Firma verrechnet hat und ihm das zuviel gezahlte Geld einen Monat später abziehen würde. Den Beweis musste er 2 Monate lang, in Form der Gehaltsabrechnung, vorlegen. Dieser Tage bekam er ein Schreiben,der ARGE.Er solle über 800,-€ zuviel gezahltes Hartz IV zurückzahlen. Auf telefonische Anfrage hin, hieß es, das es einfach so wäre. Die erste Gehaltsabrechnung wäre für sie die Ausschlaggebende. Ob er zuviel Geld bekommen hätte und später wieder zurückzahlen müsse, interessiere hier niemand! Ist das eigentlich rechtens, was die verlangen?

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.