Rückzahlung Hartz IV

Rückzahlung Hartz IV

Ich habe am 01.12.2009 eine befristete Arbeit angenommen., war bis dahin Hartz IV Empfängerin mit einer 10jährigen Tochter, allein erziehend. Meine erste Gehaltszahlung kam am 22. 12.09 – auch so früh bedingt, da anschließend offiziell Betriebsurlaub bis zum 4.1.2010 anberaumt war. Bei einem Bezug von 669,- Euro Hartz IV für den gesamten Dez. 2009 fordert die “Arge ” jetzt 553,54 Euro Regelleistung zurück – ungeachtet der Tatsache, dass eine reguläre Bedürftigkeit vom 1.12.-21.12.2009 bestand und wir vom Dez.-Gehalt schließlich auch den ganzen Januar 2010 leben mussten.
Ist sowas überhaupt recht? Lege ich jetzt Widerspruch ein und hat das überhaupt Sinn?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.