Probearbeit bei AA nicht gemeldet

Probearbeit bei AA nicht gemeldet

Hallo

Ich bin letzte Woche von einer Zeitfirma in eine Kundenbetrieb zum Probearbeit hingeschickt worden. Es ging alles auf einmal so schnell,
obwohl ich den ersten Tag nur zum Betrieb besichtigen gedacht habe,
aber es war anders wir durften an diesem Tag gleich Probearbeiten.
Später ist mir aufgefallen, das man sowas dem AA melden sollte, aber
es war natürlich vorbei weil ich nächsten Tag gleich zum AA gegangen
wäre die Sache mitzuteilen.
Bei Probearbeit wurde nur mündlich alles für den Tag geklärt und nächsten Tag mussten wir mit ZAF vertragliches alles fertig machen.
Ich bin an dem Tag nicht länger wie vier Stunden im Betrieb weitergeblieben weil ich mit der Arbeit nicht zurechtgekommen bin wegen
meiner Behinderung (Epilepsie und Halbseitenlähmung rechte Hand).
Die Agentur weiß über meine Behinderung und ich auch nicht gleich nächsten Tag zu AA gegangen weil ich Angst hatte was auf mich zu kommt.
Die Arbeitsplätze und Kran waren für rechtshändler eingerichtet so das
ich mich nicht anpassen konnte.
Das war auch eine Vermittlungsvorschlag von der AA gewesen.
Mit der Zeitfirma habe ich über das Problem gesprochen und er hat mir gesagt das ich mir keine Sorgen machen soll, weil für diese kurze Aufenthalt im Betrieb nicht so dramatisch ist. Das ich die Anmeldung nicht brauche und die auch nichts erwähnen, weil das nicht mal ein ganzes Tag war und ich früher abgebrochen habe.
Wieso bin ich in diese Falle reingefallen. Wie sollte ich mich jetzt vor AA
verhalten, wenn die etwas von ZAF oder Kundenfirma erfahren sollten?
Denn der nächste Termin bei AA ist nicht weit. Wie ist die Rechtslage?
Sollte ich von mir etwas sagen, das ich vergessen habe vor dem Probearbeit zu melden oder nicht? Wenn die selber dahinter kommen wie auch immer wenn etwas von Kundenbetrieb oder Zeitfirma registriert wird,
mit welchen Folgen muß ich rechnen? Auch wegen der Sache des Versicherungsschutzes. Ich habe jetzt schon Angst, das man mir die Alg 1 sperren? Wenn ja wie lange? Nur die Zeit der Probearbeit oder länger? Bitte hilft mir, es ist sehr dringend, ich bitte um euer Ratschläge wie ich mich bei solchen Sachen währen kann?
Jetzt schon vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
Gruß



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.