Krank im Ausland: Leistungen gestrichen und Krankenversicherung gekündigt

hallo Leute,
wir haben ein großes Problem. Mein Mann ist arbeitslos und ist mit Genehmigung der Agentur für Arbeit für 3 Wochen ins Ausland gefahren (Jahresurlaub). Dort ist er erkrankt und wurde für 5 Wochen krank geschrieben.
Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wurde umgehend an die Agentur für Arbeit geschickt. Die Agentur hat die Bescheinigung zur Prüfung an die zuständige Krankenkasse weitergeleitet. Die Krankenkasse hat die Bescheinigung nicht anerkannt und somit wurden alle Leistungen von der Agentur gestrichen und die Krankenversicherung gekündigt.
Auf Nachfrage unsererseits kamen folgende Argumente : Keine ausreichende Diagnose vorhanden; kein Abkommen mit betreffendem Land; etc.
Wir fühlten uns nicht kompetent und fair behandelt. Auf die Frage welche Papiere noch fehlen würden, damit die Arbeitsunfähigkeitbescheinigung anerkannt wird, kam nur die Antwort, wir bräuchten eine Bescheinigung von der ausländischen Krankenkasse.
Mein Mann ist jedoch hier versichert. Welche ausländische Krankenkasse soll für ihn zuständig sein? Und warum reicht eine gültige Krankmeldung nicht aus?
Wir werden als Ball zwischen 2 Behörden hin und her geschoben und es tut sich nichts.
Wäre nett wenn uns jemand helfen könnte.
Danke im Voraus.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


4 Kommentare zu “Krank im Ausland: Leistungen gestrichen und Krankenversicherung gekündigt

  1. Immorb

    Auf Nachfrage unsererseits kamen folgende Argumente : Keine ausreichende Diagnose vorhanden; kein Abkommen mit betreffendem Land; etc.
    Wir fühlten uns nicht kompetent und fair behandelt.

    Krank heisst ja nicht reiseunfähig.

    Mein Mann ist jedoch hier versichert. Welche ausländische Krankenkasse soll für ihn zuständig sein? Und warum reicht eine gültige Krankmeldung nicht aus?

    Ich glaube hier sind die Sozialversicherungsabkommen mit einigen Ländern gemeint.
    Und dann erkennen Krankenkassen eine Erkrannkung im Ausland oft nicht an.
    Hierzu aber ein Urteil.SG Hamburg, 20.01.2003, S 8 AL 939/98

    Die Krankenkasse hat die Bescheinigung nicht anerkannt und somit wurden alle Leistungen von der Agentur gestrichen und die Krankenversicherung gekündigt.

    Haben sie darüber einen Bescheid bekommen? Wenn ja, dann müssen sie diesem fristgerecht widersprechen.
    Sie sollten sich einen Anwalt,Fachgebiet Sozialrecht,nehmen.

    für Arbeit für 3 Wochen ins Ausland gefahren (Jahresurlaub).

    Muss ich loswerden… Urlaub dient der Erholung von der Arbeit.
    Die ARGE gewährt also keinen Urlaub, dort nennt man es Ortsabwesenheit

    Reply
  2. Helferlein

    Oha, das wird die Jenni aber gar nicht freuen zu lesen.
    besonders den letzten Satz, aber du hast recht.
    Das einem das Arbeitslosengeld gestrichen wird, wenn man in den Urlaub fährt habe ich auch schon gelesen.
    Das Helferlein

    Reply
  3. Kalle

    Hallo, ich bin auch arbeitslos und befinde mich noch im Arbeitslosengeld 1.
    Nun würde ich aber auch gern in den urlaub fahren, möchte aber verständlicherweise nicht auf das Geld verzichten. Bekomme auch Mitte des Jahres eine neue Anstellung, zahle also auch wieder ein.

    Ich denke, einfach den Urlaub nicht melden, so viel kann ja nicht passieren oder?
    Schlimmstensfalls schreiben die mich gerade in der zeit an, in der ich im Urlaub bin.
    Plane zwei Wochen und lasse dann meinen Bruder die Post einsehen. Der kann mich ja im Urlaub anrufen wenn was wichtiges ist.

    Ja es ist unsozial, aber auch meiner neuen Stelle werde ich die ersten sechs Monate keinen Urlaub bekommen. Daher bitte etwas Verständnis.
    Gruß Kalle

    Reply
  4. Immorb

    Ich denke, einfach den Urlaub nicht melden, so viel kann ja nicht passieren oder?
    Schlimmstensfalls schreiben die mich gerade in der zeit an, in der ich im Urlaub bin.

    Vergessen?? Die Mitarbeiter der ARGE können auch Hausbesuche machen.
    Zitat Erreichbarkeits-Anordnung (EAO)
    Der Arbeitslose hat deshalb sicherzustellen, dass das Arbeitsamt[jetzt] die Agentur für Arbeit ihn persönlich an jedem Werktag an seinem Wohnsitz […] erreichen kann.
    Zitat Ende.

    Wo ist das Problem? Sie haben Recht auf 3 Wochen Ortsabwesenheit.
    Und wenn sie der ARGE ihre Abwesenheit melden bekommen sie ihre Bezüge normal weiter bezahlt.
    Melden sie es nicht, und werden sie „erwischt“, bekommen sie für die Zeit keine Bezüge.
    Die ARGE kann auch prüfen ob eine Ordnungswidrigkeit vorliegt und das kann heißen, ein empfindliches Bußgeld.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.