Kindergeld ja oder nein?

Hallo mein Name ist Dennis ich bin 20 jahre alt und zwar hab ich ein großes Problem mit meinem Kindergeld. Es fing alles so an das ich von Zuhause ausgezogen bin aufgrund familiärer Probleme. Ich habe eine eigne Wohnung bezogen und habe versucht das Kindergeld was sonst immer auf meine Mutter ihr Konto geht abzumelden und es versucht auf mein Konto anzumelden. Jetzt bekomme ich seit fast ein Jahr kein Kindergeld mehr stehe mit meinem ausbildungsgehalt von 392 Euro da und 140 Euro unterhalt von meinem Vater der nicht mehr mit meiner Mutter zusammen ist. Die Kindergeld stelle lehnt mein Antrag auf Kindergeld ab aufgrund das es nur den zusteht der Unterhalt bezahlt was letztendlich mein Vater wäre. Ich versuche seit Monaten an ihm ranzukommen mit Briefe und auch schon telefonisch der er meldet sich nicht und ich komm nicht an ihm ran da ich ihn nicht kenne. Was kann ich machen? Ich bin auf das Kindergeld angewiesen und brauche das zum leben den meine Wohnung kostet schon 360 Euro warm und den die anderen kosten in höhe von ca. 300 Euro kann ich mit meinem jetzigen stand nicht lange halten. Ich hoere von allen Ecken was anderes und komme mir von der Kindergeld stelle langsam verarscht vor deshalb frage ich nun hier: steht mir das Kindergeld zu und wenn ja wie und was muss ich machen damit ich es bekomme?

Ich danke schonmal für die hilfe.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Kindergeld ja oder nein?

  1. Hallo Dennis, es sollte möglich sein, das Kindergeld bei der Familienkasse zu beantragen und direkt auf dein Konto überweisen zu lassen. Allerdings steht das Kindergeld dem Unterhaltszahlenden zu, so dass dieser das Kindergeld mit dem Unterhalt verrechnen lassen kann.
    Wenn also kein Kindergeld mehr fließt, könnte es sein, dass dir mehr Unterhalt zusteht.
    Letztlich würde ich mich mal bei Gericht um einen Beratungshilfeschein bemühen, mit dem du eine kostenlose Auskunft bei einem Anwalt einholen kannst.

    Interessant dürfte vielleicht auch der Artikel
    Neue Rechenregeln: So retten Sie Ihr Kindergeld – Recht + Steuern – Finanzen – Handelsblatt
    für dich sein. Hoffe du kommst irgendwie an das Geld was dir zusteht, damit du in der eigenen Wohnung bleiben kannst, was letztlich ein bedeutsamer Schritt in die Selbstständigkeit ist.
    Das Helferlein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.