GEZ zahlen, obwohl gar kein Gerät vorhanden ist

Hallo,
hoffe einer von euch kann mir bei folgendem Fall weiterhelfen.
Ich bin seit Beginn meines Studiums bei der GEZ angemeldet, wurde aber bis September 2010 wegen Bafög von den Gebüheren befreit. Nachdem ich im September wieder bei meinen Eltern eingezogen bin und auch kein bafög mehr erhielt,habe ich vergessen bzw. hielt ich es nicht für notwendig bei GEZ eine Abmeldung vorzunehmen. Da meine Eltern die GEZ-Gebühren entrichten, habe ich mir keine Gedanken über die GEZ gemacht. Dann nach ein einem Monat erreicht mich ein Schreiben der Gez mit der Frage, ob ich irgendwelche Geräte anzumelden habe. Ich teilten ihnen mit, dass ich ekien Geräte anzumelden habe und außerdem wieder im Haushalt meiner Mutter lebe. Daraufhin fragten sie mich im nächsten Schreiben, ob viellecht doch geräte, die im Haushalt meiner Mutter vorhanden wären, die eigentlich mir gehören. Ich teilte ihnen wiederholt mit, dass ich keine Geräte anzumelden hätte und alle Geräte, die meine Mutter angemeldet hat, unter ihrer teilnehmernummer einzusehen wären. Im folgendem Schreiben (nun war es schließlich Dezmeber,) fragten sie nun nach meinem Fernseher, den ich die letzten Jahre während meines Studiums angemeldet hatte. Ich teilte ihnen mit, dass dieser schon seit über einem halben Jahr kaputt sein und nicht mehr existiere. Jetzt erst, nach 4 Monaten, sagte mir die Gez, dass ich dieses Gerät ja dann abmelden müsse, was ich auch tat. Nun erhielt ich eine Bestätigung der Abmeldung und eine Rechnung von Oktober bis Januar von mehr als 50 Euro. Wieder teilte ich ihnen mit, dass ich für kein Gerät zahlen würde, dass im Haushalt meiner Eltern nie existiert hat. Denn ihre Fragestellung in den ersten Briefen war ja immer, ob ich etwas anzumelden hätte und nicht, was mit meinen alten Geräten passiert wäre. Ich habe ja nie irgendein Gerät im Haushalt meiner Eltern angemeldet. Davon abgesehen, mache ich auch gerade ien Praktikum, für dass ich 400 Euro erhalte und weiß gar nicht, wovon ich das bezahlen soll. Die Gez teilte mir mit, dass ich mich nicht nachträglich abmelden könnte, auch wenn ich diese 4 Monate keine Geräte in Benutzung hatte.
Kann jemand weiterhelfen und weiß, ob es irgendeine Chance gibt, diese Zahlung zu umgehen?
Vielen Dank!



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.