BAföG-Rückzahlung

Es geht um die Rückzahlung meines Bafög-Darlehens. Kurze Infos, die hilfreich sein könnten: Studienzeit, in der ich auch Bafög bezogen habe war:Oktober 2001 – Juli 2002
In dieser Zeit habe ich Bafög i. H. v. 1270,76 Euro erhalten. Im Anschluss habe ich eine Ausbildung begonnen und während meiner Ausbildung mein Bafög zurückbezahlt. Insgesamt habe ich 560,00 Euro zurückbezahlt und hatte ein Guthaben von 21,16 Euro. Dies habe ich schriftlich vom Stundentenwerk bestätigt bekommen.

Damit war für mich diese Angelegenheit erledigt.

Nun erhalte ich vom Bundesverwaltungsamt eine Rückzahlungsaufforderung des Gesamtbetrages. Ein Widerspruch habe ich eingereicht inkl. der Kopie des Schreibens vom Studentenwerk, dass ich alles zurückbezahlt habe. Heute habe ich per Einschreiben ein Schrieben erhalten in dem mein Widerspruch zurückgewiesen wird, weil diese gegen die Höhe der Darlehensschuld sei, was meiner Meinung nach falsch sei.

Wie kann ich nun vorgehen? Schließlich habe ich alles zurückbezahlt und habe auch ein Schrieben in dem mir das bestätigt wird. Zudem soll ich eine Gebühr für die Ermittlung meiner Adresse i. H. v. 25,00 Euro zahlen, was ich jedoch nicht zahlen will. Für mich war die Angelegenheit erledigt, warum sollte ich meine neue Adresse dem Amt mitteilen?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “BAföG-Rückzahlung

  1. An wen haben sie das zurückbezahlt? Und was hat das Studentenwerk damit zu tun?
    So weit ich informiert bin, hatte mit BAFÖG nie etwas zu tun, bekommen sie vom Bundesverwaltungsamt einen Bescheid.

    Werden sie wohl müssen, Adress- und Namensänderungen sind dem Amt mitzuteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.