Flugverspätung außerhalb der EU – Schadensersatzanspruch

Hallo,
ich hatte im September eine 24stündige Verspätung auf einem Flug von Singapur nach Dubai und habe dadurch natürlich meinen Anschlussflug nach Deutschland verpasst und wurde automatisch auf die selbe Maschine 24h später umgebucht. So kam ich 24h später in Deutschland an. In Singapur wurden wir verpflegt und in Hotels gebracht. Grund für die Verspätung war ein technisches Problem. Fluggesellschaft war emirates. Habe ich Anspruch auf Schadensersatz? Zunächst verweigert mir emirates Schadensersatz mit der Begründung es gäbe dafür keine rechtliche Grundlage… Kann mir jemand helfen?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

3 thoughts on “Flugverspätung außerhalb der EU – Schadensersatzanspruch

  1. hallo, ich hatte ende letzten jahres das gleiche problem.
    andere strecke, gleiche airline, ging von düsseldorf-dubai-mauritius.
    haben sie erfolg gehabt? stöbere im internet und emirates beruft sich momentan darauf, dass sie ja keine eu-airline sind.
    danke für antwort.

  2. Habt ihr schon was rausgefunden? Habe das gleiche Problem mit Emirates. Sollte nicht Anspruch auf Entschädigung bestehe, da man auch mit Verspätung in Der EU ankam?

  3. Hallo, Die Fluggastverordnung (EG) Nr. 261 / 2004 greift nur bei Verspätung, Annullierung, Überbuchung eines Fluges, sofern dieser aus Europa gestartet ist.
    Daher scheiden Ansprüche von Flügen aus dem Emiraten leider aus.
    Ohne auf dem Kulanzwege etwas zu erreichen, bleibt ihr wohl auf eurem „Schaden“ sitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.