Zwangsauszug wegen Grundsanierung

Zwangsauszug wegen Grundsanierung

Hallo, im nächsten Jahr wird unser Haus (Baujahr 1948, 9 Mietwohnungen) grundsaniert. (Pro Etage werden aus 3 Wohnungen 2 gemacht.) Von unserer Wohnbaugenossenschaft erhielten wir ende letzten Jahres eine Information dazu.
Alle Mieter müssen raus. Wir bekommen wohl eine neue Wohnung angeboten, welche jedoch laut Auskunft der GWG schon grundsaniert sei wird und daher eine so günstige Miete dafür nicht mehr gewährleistet bleiben kann. (derzeit 49 qm-Wohnung für 425 Euro kalt – in München – )
Da ich die Mietergespräche im Sommer diesen Jahres nicht abwarten wollte, bin ich selbst auf die GWG gegangen um mich zu informieren.
Mir wurde gleich ein Zettel vor die Nase gehalten in dem ich meinen neuen Mietwunsch eintragen konnte… gegend, Größe, wer mit einzieht und so weiter. Ich habe diesen Zettel nicht unterschrieben, weil ich mal gehört habe, dass man damit einem Umzug zustimmt und somit alle Ansprüchen erlöschen.

Wenn es im kommendem Jahr zu dem Zwangsauszug kommt, muss die GWG dann den Umzug bezahlen?
Darf die neue Wohnung kleiner sein, als die jetztige? Und darf die Miete höher sein?
Kann man Entschädigungen geltend machen, wenn meine jetztige Küche nicht in die neue Wohnung passt?
Was darf die GWG machen und was nicht? Welche Rechte habe ich und was steht mir zu?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.