Zustimmung zum Umbau einer Eigentumswohnung

Zustimmung zum Umbau einer Eigentumswohnung

Hallo, wir haben eine Eigentumswohnung und wollen diese, da wir ein zweites Kinderzimmer benötigen, umbauen. Die Eigentümergemeinschaft besteht aus zwei Parteien. Der anderen Seite gehören 6 Wohnungen. Der Umbau soll aus folgenden Gewerken bestehen.

1. Badezimmer neu an anderer Stelle der Wohnung.
2. Tür in tragender Wand.
3. Versetzen und entfernen nichttragender Wände.
4. Eine neue Wand im trockenbau, welche auf einem nicht zu öffnenden Fenster endet.

Punkt 4 ist nun meine Hauptfrage. Wo endet die Aussenfassade? Verändere ich die Aussenansicht so, dass ich eine Zustimmung der Eigentümergemeinschaft benötige? Die Wand würde von aussen kaum sichtbar sein und nur wie ein ca. 10cm dicker Streifen aussehen. Über eine Antwort würde ich mich freuen.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.