Wer zahlt defekten Kühlschrank

Wer zahlt defekten Kühlschrank

Hallo, ich habe im Jahr 2007 einen Mietvertrag unterschrieben in dem unter Beschreibung und Übergabeprotokoll unter sonstige Ausstattungen eine Einbauküche mit Kühl- und Gefrierschrank vermerkt ist. Lt Zusatzvereinbarung heißt es: Die Mieter verpflichten sich, die Ebk samt Geräten pfleglich und sachgem. zu behandeln. Ferner tragen die Mieter die Unterhalts- und Reparaturverpflichtungen für die Kücheneinrichtung einschl. Geräte.

Nun ist mir am Ostersamstag der Kühl/Gefrierschrank kaputt gegangen, meine ganzen Lebensmittel waren nur noch gut für die Mülltonne. Schätze es waren um die 250 Euro.

Habe den Vermieter dieses berichtet und er meint ich müsse mir selbst einen Kühl/Gefrierschrank auf meine Kosten kaufen. Ist dies richtig bzw. gesetzlich erlaubt, oder ist die Klausel mit den Unterhalts- und Reparaturverpflichtungen nichtig bzw. wie weit geht eine Unterhaltsverpflichtung.

Erst einmal vielen Dank für die Antworten, die ich erhalte



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Wer zahlt defekten Kühlschrank

  1. Darin heisst es,

    Der Vermieter hat die gemietete Sache während der Mietzeit in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu erhalten. Veränderungen und Verschlechterungen der Mietsache, die auf einen vertragsmäßigen Gebrauch zurückgehen, hat der Mieter gemäß § 538 BGB nicht zu vertreten.

    Nun haben sie in ihrem Mietvertrag eine oft verwendete Klausel, wobei Vermieter nun eigentlich wissen sollten, dass diese unwirksam ist.

    Evtl. anfallende Reparaturen sind vom Mieter zu veranlassen und zu zahlen.

    Diese Klausel benachteiligt den Mieter auf unverhältnismäßige Weise. Die daraus anfallenden Kosten können für den Mieter überraschend hoch ausfallen.
    In einem solchen Fall ist die Klausel unwirksam.
    OLG Hamm RE WM 91, 248

    Das würde in deinem Fall bedeuten, dass der Vermieter den Kühl/Gefrierschrank ersetzen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.