Welche Kündigung gilt ?

Welche Kündigung gilt ?

Ich habe meine Wohnung bereits fristgerecht ( 3 Monate ) gekündigt.
Aufgrund von Teilmietrückständen (es sind keine vollständigen Mietzahlungen offen) habe ich nun unmittelbar nach meiner, von meinem Vermieter die außerordentliche ( fristlose ) Kündigung erhalten.

Frage also, welche der Kündigungen gilt – meine, weil zuerst, oder seine weil außerordentlich ?

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Welche Kündigung gilt ?

  1. Hallo Engel, sofern die fristlose Kündigung des Vermieters auf trockenen Füßen steht, ist diese gültig.
    Ob dem so ist, ist immer eine Einzelfallentscheidung und hängt auch davon ab, ob der Vermieter die pünktliche Mietzahlung bereits angemahnt hat.
    In aller Regel können sie die fristlose Kündigung des Vermieters dadurch aushebeln, indem sie die offenen Außenstände nachzahlen.

    Sicher benötigen sie die Kündigungsfrist zum Einzug in die neue Wohnung, und da sie die offenen Beträge eh nach zahlen müssen, können sie sich so Unannehmlichkeiten ersparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.