Wasserschaden: Dichtungsring bei Einbau der Wasseruhr vergessen

Wasserschaden: Dichtungsring bei Einbau der Wasseruhr vergessen

Hallo Foris! In meinem Bad wurde vor 4 Jahren eine neue Wasseruhr eingebaut. Dabei wurde offensichtlich der Dichtungsring vergessen oder nicht fachgerecht angebracht. Nachdem nun beim Nachbarn unter mir das Wasser durch die Wand kam, wurde der Fehler nach unzähligen Suchaktionen gefunden.

Nun sind alle Wände in Bad und Flur so feucht, dass man mir 3 riesige Entfeuchtungsgeräte in die Wohnung gestellt hat, die 3-4 Wochen durchlaufen müssen. Derweil müssen die Fenster geschlossen bleiben.
Lärm und Hitze lassen die Wohnung jetzt schon Saunacharakter annehmen. Wie ich dabei schlafen soll – keine Ahnung.

Außerdem lösen sich bereits Tapeten, unter dem Kunststoffboden ist auch alles nass.
Darf ich Mietminderung vornehmen und wenn ja, in welcher Höhe?
Hat da jemand eine brauchbare Information für mich? Mitglied im Mieterschutzbund bin ich bis dato noch nicht.
Vielen Dank bereits im Voraus.

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen
AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.