Vermietung will Kaution einbehalten

Vermietung will Kaution einbehalten

Ich bin vor 2 Wochen aus meiner Mietwohnung ausgezogen und hätte ganz gern meine Kaution zurück.
Ich weiß, dass ein Vermieter einen Teil der Kaution ein paar Monate einbehalten darf, um eventuelle Schäden zu beheben, oder für Nachzahlungen von BK und NK.
Bei mir ist der Fall aber ein wenig anders (denke ich zumindest)
In dem Übernahmeprotokoll steht, dass alles bestens hinterlassen wurde (weiß, in gutem Zustand, gereinigt etc). Am Tag der Übergabe ist auch schon direkt jemand neues eingezogen (nicht nur Mietvertrag unterschrieben, sondern tatsächlich eingezogen). Damit wäre eine eventuelle Renovierung schonmal vom Tisch.
Außerdem habe ich eine Inklusivmiete bezahlt. Damit ist auch das Argument der Neben-/Betriebskostennachzahlung mE hinfällig.
Es handelt sich auch nicht nur um einen Teil der Kaution, sondern um die ganze.
Auf Anfrage schickte mir die Vermietung eine Mail. „Die Endabrechnungen werden stets binnen 3 Monaten nach Auszug/ Übergabe erstellt. Sind Sie nicht zum 31.8. ausgezogen? In diesem Fall dürften Sie vor Anfang Dezember mit keiner Rückzahlung der Kaution rechnen“

Ich frage mich also: Was für eine Endabrechnung?
Ist das so rechtens?

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.