Teppichboden – muss der Vermieter ihn erneuern?

Teppichboden – muss der Vermieter ihn erneuern?

Guten Tag, seit fast 11 Jahren wohne ich in einer Mietwohnung. Bestandteil dieser Wohnung ist ein Teppichboden, der in Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer, sowie im Flur verlegt ist (im Übergabeprotokell festgehalten). Mit den Jahren verschiebt sich der Teppichboden immer mehr und bildet Falten, was einerseits sehr unschön aussieht, zum anderen die Reinigung erschwert. Teilweise lösen sich die Kanten an den Übergängen zu den jeweils anderen Zimmern, es „krümelt“ unter dem Belag hervor und franst aus.
Unsere zuständige Wohnungsverwaltung habe ich schon mehrfach um eine Besichtigung und Neuverlegung ersucht. Nachdem heute endlich eine Mitarbeiterin der Verwaltung den Fussboden besichtigt hatte, bin ich über das Ergebnis recht sprachlos. Die Mitarbeiterin schlug mir vor, den Teppichboden „schnell und unkompliziert selbst zu erneuern“. Weiterhin sagte sie, dass „eine Neuverlegung nur in Frage käme, wenn der Vermieter dem auch zustimmt und der Teppichboden auch tatsächlich abgewohnt sei“. „Da der Teppich in meiner Wohnung jedoch sauber sei, wäre eine Erneuerung nicht notwendig.“ „Außerdem würde sowieso nur ein Billigteppich verlegt, Auswahl bei Farbe etc. hätte ich dann nicht.“

Das mein Teppichboden sauber ist bzw. von mir sauber und ordentlich gehalten wird, hat doch nichts damit zu tun, dass er inzwischen abgewohnt ist, was optisch eindeutig ist (Bilder liegen dem Vermieter vor. Zudem ist eines meiner Kinder starker Allergiker, so dass nicht jeder Teppich verlegt werden kann. Mein Vorschlag, Laminat zu verlegen, wurde lediglich belächelt. Solche Antworten habe ich tatsächlich nicht erwartet. Ich gehe nun leider davon aus, dass der Vermieter einfach nicht bereit ist seinen Pflichten gegenüber den Mietern nachzukonmen. Wie kann ich mich dem Vermieter/Verwaltung gegenüber zur Wehr setzten?

Muss dieser den Teppichboden komplett ersetzen? Ist es möglich, dass ich als Mieter ein mitbestimmen kann, ob Laminat oder Teppich und wenn ja, welcher Teppich (Farbe etc.) verlegt wird? Vielen Dank für Ihre Hilfe & freundliche Grüße!

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.