Störgeräusch erst spät bemerkt…

Störgeräusch erst spät bemerkt…

Hallo Ratgeberteam,

Ich bin nun seit einer Woche in mein Zimmer zur Untermiete in eine WG eingezogen. Das Zimmer liegt im EG eines 8 stöckigen Wohnhauses, direkt über dem „Stromgeneratorraum“.

Dummerweise fällt mir erst heute auf, dass das Surren wohl von Dauer seien wird – Hochspannungsraum eben erst entdeckt!

Man hört das Geräusch nur, wenn es leise ist oder wenn man es weiß. Bei meiner ersten Wohnungsbesichtigung ist mir z.B. nichts aufgefallen.

In meinem Untermietvertrag habe ich eine Kündigungsfrist von 3 Monaten eingetragen. Muss ich warten bis diese 3 Monate vorbei sind, oder gibt es eine Ausnahme für solche Lärmstörungen?

Ich kann leider nicht besonders gut schlafen und wache sogar nachts auf, was mir garnicht ähnlich sieht. Darum denke ich leider über einen baldigen Auszug nach. Die Wohnung ist an sonsten sehr schön.

Ich würde mich sehr über sachkundige Antworten freuen.

Mit freundlichen Grüßen



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.