Schlüssel der Wohnungsschließanlage verloren

Schlüssel der Wohnungsschließanlage verloren

Ich bin ja so was von sauer. Habe den Schlüssel einer Schließanlage zu meiner Wohnung verloren. Der Vermieter besteht auf den Austausch der gesamten Anlage. Er faselt was von Sicherheit und wenn den jemand findet und ins Haus kommt.
Ja hallo, er käme dann doch eh nur in meine Wohnung.
Das wäre ihm wohl egal, aber der Einbrecher könnte auch die Haustür zum Mehrfamilienhaus öffnen und falls ich mal ausziehe müsste ich den Schlüssel, ergo die Schließanlage eh bezahlen.
Dann hat er mir noch ein Urteil dabei gelegt, wonach ihm dieser Anspruch zusteht.

Der Vermieter kann die Kosten für den Austausch der kompletten Schließanlage verlangen, sollte dies aus Sicherheitsgründen erforderlich sein.
BGH entschied Az. III ZR 205/13

Gibt es denn gar keine Möglichkeit da irgendwie die Kosten der Schließanlage und deren Austausch zu umgehen?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Schlüssel der Wohnungsschließanlage verloren

  1. Hi,

    wie ich das sehe NEIN. Der Vermieter kann darauf bestehen. Müsste auch sowas im Mietvertrag stehen. Übrigens wird das ein teurer Spaß. Die Haftpflicht deckt das nur ab, wenn dieses Risiko expliziet mit eingeschlossen wurde. Macht im Jahr nur ein paar Eur mehr aus. Wäre Jedem zu empfehlen.

    „Ja hallo, er käme dann doch eh nur in meine Wohnung.“

    Einmal ja und einmal nein. Jemand wäre schnell im Fahhradkeller und plötzlich fehlen dort ebikes oder Mountain-Bikes. Von den meist schlecht gesicherten Kellerräumen ganz zu schweigen. Ein Fremder wäre ersteinmal ohne Aufwand in dem Miethaus drin. Auch sind die meisten Wohnungstüren nur einfach abgesichert. Für einen Profi KEIN Hindernis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.