Probleme mit ehemaligem Vermieter

Probleme mit ehemaligem Vermieter

Hallo,

ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich frage euch einfach mal.

Ich habe mit meinem ehemaligen Vermieter einen kleinen Rechtsstreit. Er will das ich Renovierungskosten trage, trotz dass ich nach Auszug gestrichen habe usw. Daraufhin hat er einen Mahnbescheid gegen mich erhoben. Diesem habe ich (auch laut Rücksprache mit der Verbraucherschutzzentrale) widersprochen. Seitdem kam seitens des Vermieters nichts mehr. Im Oktober erhielt ich dann eine Nebenkostenabrechnung mit einem Guthaben. Dieses weigert er sich jetzt mir auszuzahlen. Ist er denn dazu berechtigt solange es kein Urteil über die andere Forderung gibt? Er hat keinen Vollstreckungsbescheid und nichts… Danke schonmal im Voraus.

(Gibt es auch Gesetzestexte auf die ich mich berufen könnte?)



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Probleme mit ehemaligem Vermieter

  1. Das wird wenig Zweck haben.
    Sehr wahrscheinlich wird er freiwillig nichts zahlen.
    Ich würde sofort klagen.
    Freundlicher Weise könnten sie ihn vorher schriftlich mahnen.

    Ich würde den Vermieter zur sofortigen Rückzahlung mit Fristsetzung, unter Androhung gesetzlicher Verzugszinsen von 5% über Basiszinssatz, auffordern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.