Nebenkostenabrechnung bei Warmmiete

Nebenkostenabrechnung bei Warmmiete

Hallo!
Meine Mutter wohnt in einem kleinen Dorf, in einer ca. 45 qm großen Einliegerwohnung, innerhalb eines Hauses, welches von drei Parteien bewohnt wird. Die Vermieterin ist eine Partei davon.
Sie bezahlt eine Warmmiete von 250 Euro in der alles enthalten ist (Heizkosten, Strom, Wasser etc.). Sie zahlt alles als Warmiete, da keinerlei Zähler für ihre Wohnung vorhanden sind. Jetzt hat ihr ihre Vermieterin eine Nebenkostenabrechnung zukommen lassen. In der steht, dass sie insgesamt 300 Euro für drei Monate (November, Dezember, Januar) nachzahlen soll. Die Nachzahlung betrifft nur Strom, Heizkkosten und Instandhaltungsgebühr für die Heizungsanlage. Die Vermieterin hat dies ausgerechnet indem sie die kompletten Kosten aufgeteilt hat.
Im Mietvertrag steht „Warmmiete inkl. aller Nebenkosten“.
Nun stellt sich die Frage ob dies rechtens ist und wenn nicht wie kann man dagegen vorgehen ?
Vielen Dank im vorraus für euren Rat.

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.