Nebenkosten – Winterdienst

Nebenkosten – Winterdienst

Hallo,

habe vor 2 wochen meine Nebenkostenabrechnung vom letzten jahr bekommen.

Jetzt steht unter Winterdienst 160Euro pro Wohnpartei und Wintermonat.

Das heißt bei 4 Wintermonaten sind es bei mir 4 x 160 Euro = 640 Euro Winterdienst im Jahr, und das nur für mich. Wir sind 3 Wohnparteien, zusammen mit dem vermieter.

Die letzten 2 jahre haben wir nur 20 Euro für das ganze jahr Winterdienst bezahlt.

Im Mietvertrag steht daß, der Winter dienst von allen Bewohnern selbst gemacht wird und das im täglichen wechsel.

In den 160 Euro soll das Streusalz und die arbeitszeit drin sein!
??? Welche arbeitszeit ??? Die die ich selber den schnee weg mache??? Ich glaube der spinnt!

Meiner meinung nach ist es nicht zulässig! Gibt es irgenwelche Gesetze oder Paragrafen?

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.