Nebenkosten für Parkplätze die nicht genutzt werden können.

Nebenkosten für Parkplätze die nicht genutzt werden können.

Hallo,
ich habe folgende Frage.
In meiner Nebenkostenabrechnung habe ich einen Posten mit Stromkosten für die Beleuchtung der Tiefgarage und der Zufahrt. Die vorhandenen Parkplätze (50) sind alle von den Eigentümern extra vermietet, so dass ich diese nicht nutzen kann. Ist es zulässig dass diese Kosten trotzdem nur auf die Mieter des Hauses (40) umgelegt werden und nicht auf die Mieter der Parkplätze.
Leider befindet sich auch der Fahrradkeller in der Tiefgarage so dass man auslegen könnte dass ich ja sehr wohl die Tiefgarage nutze und deshalb auch einen Teil der Kosten zu tragen habe.
Aber müssten dann die Kosten nicht auf die 40 Hausmieter und auf die 50 Parkplatzmieter gleichmäßig umgelegt werden? Also nur ein 1/90 anstelle von 1/40?
Ich hoffe ich habe die Situation verständlich beschrieben.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.