Nasse Wand / Balkon in Betriebskosten

Nasse Wand / Balkon in Betriebskosten

Hallo,
ich erlaube mir gleich zwei Fragen an Sie zu richten und hoffe, dass mir ggf. jemand behilflich sein kann.
Meine Schlafzimmerwand bzw. die Ecke/Winkel, welche/r sich zum Garten befindet, hat auf Grund der Bausubstanz und der hiesigen Wetterverhältnisse einen Schaden genommen, der sich in Form von Nässe- ausgehend von der Decke bis hin zum Boden- darstellt. Dadurch hat sich ein ca. 50 cm hoher und ca. 10 breiter Schimmelbefall über dem Fußboden gebildet. Seit dem 3.12. übernachte ich nun im Wohnzimmer. Dieser Zustand ist für mich eher unakzeptabel, da ich mich extrem in meiner Lebensqualität eingeschränkt fühle, zumal ich auch meine Bekleidung nicht mehr in diesem Raum belassen wollte und somit Pullover, Hose etc. sich ebenfalls in meinem Wohnzimmer befinden. Ein Gutachter, welcher auf mein Anraten, aber von meinem Vermieter beauftragt wurde, die Sachlage dokumentiert hat, riet meinem Vermieter nun dazu eine Kalcium-Silit-Wand einzuziehen. Ich habe aber selbstverständlich nicht die Bereitschaft weiterhin den kompl. Mietzins bis zur kompl. Instandsetzung/Renovierung und Nutzung zu entrichten, zumal ich eines von zwei Zimmern nicht nutzen kann und will. Ich habe recherchiert und bin leider nicht fündig geworden was den Prozentsatz, den ich für eine Mietminderung zu Grunde legen kann angeht. Ferner hätte ich gerne gewusst, wie ich bei einer Mietminderung vorgehen muss, um zu gewährleisten, dass ich im Nachhinein keinerlei Schwierigkeiten bekomme.

Ich verfüge über einen 6 m² großen Balkon, der durch den Balkon meiner Nachbarin sozusagen überdacht ist. Bis dato wurden die Betriebskosten auch zu 100 % für den Balkon angerechnet. Kann das richtig sein oder gibt es eine Prozentsatzreglung der zu berechnenden Fläche für einen Balkon.

Besten Dank für Ihr Feedback und freundliche Grüße



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Nasse Wand / Balkon in Betriebskosten

  1. Dann schauen sie mal hier>> Mietmängel und Mietminderung Feuchtigkeit.
    Mietminderung nie ohne fachlichen Rat (Mieterverein/Anwalt) geltend machen.

    Feuchtigkeit
    LG Bonn, Urteil vom 03.12.1990 – 6 S 76/90, ZMR 1991, S. 300 (Schimmelpilzbildung, die zu 65 % auf baulichen Mängeln beruht =13 % Mietminderung möglich

    Da der Vermieter über die Mängel bescheid weiß, würde ich denselben mit Terminsetzung auffordern den Schaden zu beheben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.