Nachzahlung für Wasser und Heizung

Nachzahlung für 2008 für Wasser und Heizung

Hallo, wir wohnen seit Nov. in der Whg. und bekam nun die Abrechnung für 2008. Wir sollen sage und schreibe 285,– Nachzahlen?? Hauptteil ist Wasser und Heizung. Wobei wir die Heizung gar nicht an hatten?! Ich habe es von der Verwaltung überprüfen lassen und diese sagen mir, das alles richtig wäre, was der VM mir berechnet hat. Ich meinte darauf also 100 Euro Heizung OHNE das diese an war, daraufhin meinte die Dame ich solle mich an die Ablese Firma wenden, das kann ich mir wohl sparen, die werden sagen, das alles korrekt war (wir haben so digitale Ablese Geräte an den Heizkörper, kann man also schwerlich fälschen) Da aber bei Auszug des Vormieters abgelesen sein sollte, meinte sie es wäre unserer Verbrauch. Was sollen wir tun??? Es sieht fast so aus, das wir das zahlen müssen, obwohl der Menschenverstand sagt, kann nicht sein!
Und es ist damit natürlich ne Mieterhöhung verbunden.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Nachzahlung für Wasser und Heizung

  1. Hallo, eine Mieterhöhung sicher nicht, sondern lediglich eine Erhöhung der monatlichen Vorausszahlungen.
    Etwas stutzig macht uns die Aussage, das sie seit November in der Wohnung wohnen ohne geheizt zu haben. Dies ist selbst bei günstiger Wetterlage sehr ungewöhnlich.

    Ein Tipp wäre den Vormieter zu ermitteln und zu fragen, ob der die Zählerstände bei Auszug noch hat. Das müssen sie aber etwas geschickt anstellen, damit dieser nicht befürchten muss, später noch eine Rechnung zu erhalten.

    Sollte die Abrechnung augenscheinlich in Ordnung sein, bliebe ihnen nur die Möglichkeit diese per Anwalt oder Mieterschutzbund überprüfen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.