Nachmieter gefunden, aber abgelehnt

Hallo,

nehmen wir mal folgendes an:

Die Fam. A will aus ihrer derzeitgen Wohnung ausziehen, weil sie keine Tiere halten dürfen. Sie finden eine Haushälfte die sie in 2 Wochen beziehen könnten und daurch die Miete dort um 20 € mtl. senken. Dies teilen sie dem jetzigen Vermieter mit, doch sagen auch gleichzeitig das sie schon Zeitungsanzeigen und Aushänge für einen Nachmieter ausgegeben haben. Sie bitten den Vermieter auch, dass er sie vorzeitig aus den Mietvertrag lassen möge. Dies be jaht der Vermieter, wenn ein Nachmieter gefunden ist der in 2 Wochen dort einzieht.

Es meldet sich eine türkische Familie auf die Anzeige, Vater hat 2 Jobs, Mama hat zwei Jobs und dessen Kind ist schon aus den Wickelalter. Sie würde die Wohnung sofort nehmen. Die Küche von der Fam. A sogar abkaufen und alles selber malern.

Nach Mitteilung der Fam. A an ihren Vermieter, erwiedert dieser:

„Nein die Fam. muss der Hausverwalter persönlich kennen lernen.Außerdem hat der Verwalter noch eine andere Interessentin.“

Nach wiederholter Besichtigung mit beiden Interessenten endscheidet sich der Verwalter für die alleinstehende 57 Jahre alte Frau. Die die eingebaute Küche nicht übernehmen will und auch erst 1-2 Monate später einziehen will.

Fam. A ist nun am stampfen und fluchen über die endscheidung des Verwalters, da sie nun 2 Monate für eine leere Wohnung Miete zahlen und dazu noch eine eingepasste Küche mit Geräten wegschmeißen muss.

Sooo weit zum Sachverhalt.

Nun überlegt Fam. A, ob sie einfach die Mietzahlung ab den 2 Wochen einstellt. Da sie, wie verlangt, einen tragbaren Nachmieter gefunden hatten. Sie vermuten auch eine Rache des Verwalters, der noch nie auf Fam. A gut zu sprechen war.

Was meint ihr, würdet ihr Fam. A raten oder was würdet ihr selbst in dieser Situation tun?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Nachmieter gefunden, aber abgelehnt

  1. Hallo,
    Auf keinen Fall.
    Der Vermieter muss die Zusage einen Nachmieter in den Vertrag zu übernehmen nicht einhalten. Fam. A müsste beweisen, dass ein wirksamer Aufhebungsvertrag zustande gekommen ist. Das würde aber sicher verneint weil zu viele Unbekannte in der Gleichung sind.
    Der Vermieter würde sagen, ja sie können raus bei einem geeigneten Nachmieter. Er sieht die 57 Jahre alte Frau als für geeignet an.
    Das diese erst später rein will und die Küche nicht mit übernimmt, wurde nicht Bestandteil des Vertrages, liegt also im Ermessen des Vermieters.

    Der Vermieter wird immer angeben, dass ein geeigneter Mieter zu finden sei, wenn er im freien Willen den Mietvertrag aufhebt. Das wird nichts, Fam. A muss in den sauren Apfel beißen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.