Mietvertrag bei eheähnlicher Gemeinschaft von beiden unterschrieben

Mietvertrag bei eheähnlicher Gemeinschaft von beiden unterschrieben

Hallo,
ich ziehe in naher Zukunft mit meiner Freundin zusammen. Die Wohnung wird von ihren Eltern vermietet. Aus Angst, dass ich mich im Falle einer Trennung weiter in der Wohnung einnisten könnte, möchten die Eltern den Mietvertrag nur mit ihrer Tochter, also meiner Freundin eingehen.

Wie sieht die Sache rechtlich aus? Kann man im Falle eines Falles nicht einfach uns beiden kündigen und anschließend mit meiner Freundin einen neuen Mietvertrag abschließen? Müsste die Kündigung wegen Eigenbedarf erfolgen? Ich möchte mich natürlich auch absichern.

Vielen Dank für eure/Ihre Bemühungen.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Mietvertrag bei eheähnlicher Gemeinschaft von beiden unterschrieben

  1. Hallo Markus, du gehst da ein großes Risiko ein, das auch bei aller Liebe nicht zu rechtfertigen ist.
    Wenn nur deine Freundin den Mietvertrag unterschreibt, so hast du keine Rechte. Sie kann dich jederzeit vor die Tür setzen.
    Wie es im Falle einer Eigenbedarfskündigung aussieht kann ich dir nicht sagen.
    Ich würde dir auf jeden Fall raten darauf zu pochen, den Mietvertrag mit zu unterschreiben. Deine Freundin sollte dies verstehen und ganz ehrlich, es kann für dich der Tag X sein, an dem du feststellst, für wen sich deine Freundin im Ernstfall entscheidet.
    Auf der anderen Seite könntest du natürlich auch jederzeit ausziehen, wenn es mal nicht mehr klappt.
    Eine echte Liebe sollte dieses Problem zusammen und im Sinne aller lösen können.

    Viel Glück und verrate doch mal wie du dich entschieden hast.
    Gruß Volker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.