Mietrecht bei FeWo

Mietrecht bei FeWo

Ich habe eine Ferienwohnung und hier 4 Fragen: 1. Ist eine Reservierung = eine Buchung? 2. Wenn der Gast ( z.B. eine Firma) trotz Buchung am 1.oder 2. Tag abspringt, (schlechtes Wetter) muss sie dann den ganzen Zeitraum ( hier 3 wochen) zahlen oder nur einen Abschlag? (siehe meine Stornierungsbedingungen auf meiner Webseite www.ferienwohnungen-goettingen.de. ) 3. Wenn jemand unser Einzelzimmer für 2 Monate bucht, am Ende der ersten Woche nichts bemängelt und seine Sachen über das Wochenende sogar hier lässt, dann aber woanders eine Wohnung findet und plötzlich alles mögliche von dort aus bemängelt, kann ich trotzdem mein Geld für die vollen 2 Monate einfordern? 4. Wenn jemand eigenmächtig meine Formulierungen abändert und ich dieses dann nicht bestätige, sind dann die meinen nach wie vor gültig? Darf er dieses überhaupt?

Danke schon mal im voraus für die Antworten!

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Mietrecht bei FeWo

  1. Wo stehen die denn?
    Ist ihnen nicht bekannt das solche Sachen leicht zu finden sein müssen?
    Ein Impressum muss ohne Suche erreichbar sein. Das Impressum und auch „?Stornierungsbedingungen?“ hinter einer Grafik verstecken ist nicht das was der Gesetzgeber vorschreibt.
    Und wo stehen ihre AGB? Da sie ihre Ferienwohnung online anbieten ist es ein Fernabsatzgeschäft. Wo ist die Widerrufsbelehrung?
    Sie können froh sein das ein Abmahnanwalt ihre Seite noch nicht entdeckt hat.

    Zu ihrem Problem.
    Lesen sie was die DEHOGA (Klick mich,ich bin ein Link) dazu schreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.