Mietrecht: Auszug aus gemeinsamer Wohnung

Kostenlose Rechtsfrage mit Lösung zur Frage der Mietzahlung bei Auszug eines Partner aus der gemeinsamen Mietwohnung.

Ich habe mit meinem ehemaligen Lebensgefährten eine Wohnung im Jahr 2007 angemietet. Wir sind beide gleichwertige Mieter. Die Miete und die Kaution wird und muss bei ihm direkt vom Gehalt abgezogen werden.

Nun haben wir uns am 3. September getrennt und ich bin seitdem 10.09. umgemeldet. Jetzt droht er mir, dass ich doch die restliche Miete zahlen soll, obwohl ich dort nicht mehr wohne. Er droht mir mit allen möglichen Sachen. Ausziehen möchte er auch nicht. Nur allein kann er sich die Wohnung nicht leisten.

Wie komme ich aus dem Mietvertrag raus ohne seine Zustimmung haben zu müssen?
Er droht sogar mit körperlicher Gewalt.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

2 thoughts on “Mietrecht: Auszug aus gemeinsamer Wohnung

  1. Zu ihren Frage: Wenn beide im Mietvertrag als gleichwertige Mieter eingetragen sind, so kann die Wohnung nur gemeinsam gekündigt werden.
    Bis zu diesem Zeitpunkt sind sie verpflichtet, die Hälfte der Mietzahlung zu übernehmen. Sie haben jedoch Anspruch darauf, dass ihr Expartner die Kündigung zum nächstmöglichen Termin mit unterzeichnet.
    Also mindestens drei Monate Wartezeit, wie bei allen Kündigungen außer, sie – ihr Partner und der Vermieter einigen sich auf einen Aufhebungsvertrag der sie früher aus dem Mietverhältnis entlässt.

    Allerdings ist dies bei einem solch zerrütteten Verhältnis kaum zu glauben.
    Sie sollten sich, auch in Bezug auf die Drohungen anwaltliche Hilfe einholen, der den Kündigungsanspruch an ihren Ex verfasst und gegebenenfalls auch eine Unterlassung der Androhungen gegen sie einholt.

  2. Diese Rechtsfrage oder Urteil beantwortet die Fragen nach: Mietrecht Auszug aus gemeinsamer Wohnung und Auszug aus gemeinsamer Wohnung bei einem Hauptmieter und  Aufhebungsvertrag gemeinsamer Wohnung und urteile gemeinsamer Mietvertrag Zahlungspflicht bei Auszug und Auszug aus gemeinsamer Wohnung Kaution und  und Auszug aus gemeinsamer Wohnung Aufhebungsvertrag und trotz Auszug aus gemeinsamer Wohnung miete zahlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.