Mieterlärm durch Kinder

Mieterlärm durch Kinder

Hallo ich hoffe es kann uns jemand helfen,

Bzw. einen guten Tipp geben. Den die Nerven liegen Blank.

Wir Wohnen seit 1 Jahr in einen 3 Parteien Miethaus – sanierter Altbau!

Im EG wohnt eine Familie mit vielen Kindern um eines gleich vor herein weg zunehmen wir mögen Kinder und haben auch für Spielen und Weinen Verständnis.
Es ist aber mittlerweile so das dort die Jüngeren Kinder auch schon Kinder bekommen haben und zum jetzigen Zeitpunkt 2 Säuglinge und 3 Kinder (ca 4 bis 6 Jahre) die durch die Wohnung Jagen, meist den ganzen Tag von 7 Uhr bis 23.30 Uhr. Wenn dieses Jagen stattfindet, kann man bei uns im 3.Stock kein Auge mehr zumachen.
Ein Buch lesen oder Tv schauen ist kaum in ruhe möglich. Dieses ist nicht möglich da es sich um Erschütterungen handelt die, selbst wenn man Kopfhörer trägt, man spürt und es ist noch eine Etage zwischen uns und den Kindern. Am schlimmsten ist es abends man kann im Bett nicht einschlafen, weil man immer das Gefühl hat, es wäre im Haus ein Basslautsprecher (kenne keinen anderen Vergleich) an.

Habe natürlich mit dem Mieter unter mir gesprochen dieser schon sehr nervlich am ende, meinte nur er hätte schon Mehrer male mit dem Vermieter gesprochen aber es ist hat sich nix geändert.
Auch ich hatte schon mit dem Vermieter gesprochen – doch dieser vertröstet immer nur das er soweit weg wohnen würde und er sich kein Bild machen könne.

Habe auch mit der Verursacher Familie vorgesprochen bzw. habe es erst bei den Müttern versucht ohne erfolg und dann bei den Ehemann – dieser war auch recht einsichtig zumindest mir gegenüber – aber geändert hat sich nix!

Wie oft sollte man noch mit der Familie sprechen?
Kann mein Vermieter etwas tun, muss er etwas tun?
Was muss man sich gefallen lasen?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.