Mieter & Winterdienst

Mieter & Winterdienst

Hallo allerseits,
ich bin etwas ratlos und benötige deshalb etwas Hilfe.
Ausgangssituation: Ich wohne in einem Haus mit 4 Egentümern zur Miete.
2 Wohnungen sind nicht bewohnt
1 Partei redet sich aufgrund körperlicher Probleme heraus(Der studierende Sohn der auch dort wohnt hat wahrscheinlich nicht die erforderliche Kompetenz dazu).
1 Partei(also ich) kümmert sich um den Schnee bzw. Eis(macht ja sonst keiner)

– In meinem Mietvertrag steht nichts von Räumpflicht.
– Eine Hausordnung existiert nicht
– Meine Vermieterin habe ich informiert, sie glänzt seit 3 Monaten durch totstellen( ich kann es verstehen, Kooperation der Eigentümer untereinander ist nicht existent)

Meine Frage ist nun: wie soll ich weiter verfahren?
Als Mitglied der arbeitenden Masse kann ich maximal morgends & abends die Sache erledigen.
Dazwischen… whatever
Dies widerstrebt mir allerdings inzwischen immens(Schnauze voll halt).

Möglichkeit 1: kündigen: Frist 6 Monate, ein weiterer Winter ist vorbei
Möglichkeit 2: Stunk bei meiner Vermieterin machen: die hat dann aber dasselbe Problem & bekommt die Kündigung aufgrund von obengenannten totstellen dieses Jahr sowieso
Möglichkeit 3: Nichts machen: kann ich nicht, da wehrt sich bei mir alles dagegen.

Was nun sprach Zeus?

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

3 thoughts on “Mieter & Winterdienst

  1. Hallo fmu,
    ich kann deine Frage so nicht beantworten, denn mir fehlt in deinen Ausführungen der Grund was dich an der Sache aufregt.
    Klar, Vermieterin kümmert sich nicht, anderer Mieter macht nicht weil keine Lust oder wie auch immer.
    Was stört dich. Das der Schnee nur weg ist, wenn du was machst oder das nur du was machst und andere sich auf deine Knochen ausruhen?

    Im Grunde kannst du es dir leicht machen.
    Keine Übernahmeklausel zum Winterdienst im Mietvertrag und keine Hausordnung die etwas dazu vorschreibt, dann muss der Vermieter im Rahmen seiner Sorgfaltspflicht für Schnee und Eisfreie Zugänge zum Haus sorgen. Die Kosten dafür kann er aber auf alle Mieter umlegen.

    Das Helferlein

  2. Hallo allerseits, Danke für die Antworten.
    Ich hatte gehofft das jemanden eine „freundlichere“ Lösung einfällt.
    Scheint so als müsste ich die harte Linie fahren(als unverbesserlicher Gutmensch versuche ich das immer zuerst im kleinen Kreis zu regeln).
    Mein Problem ist halt, dass ich nicht ’nichts ‚ tun kann wenn es notwendig ist. Also wenn Schnee liegt werde ich immer schippen, egal wie es mich nervt oder wie ungerecht die Welt doch ist 🙂
    Schriftlich an Vermieterin sollte dann wohl ausreichen(Einschreiben mit Rückschein) ?
    Gruß Frank

  3. Hallo Frank, eine richtig gute freundlichere Lösung wäre, beim nächsten Schnee baust du vor der Tür wo ihn alle anderen sehen können eine Schneemann und hängst ihm ein Schild um den Hals:

    Dieser Schneeman hat sich nicht von allein gebaut.
    Wenn auch du einen Schneemann bauen willst,
    ab und an befindet sich dieser in ausreichender Form
    auf den Wegen vor dem Haus.

    Das Helferlein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.