Kündigung wegen verlegtem Laminat Boden möglich?

Ich habe in meiner Wohnung einen Laminatboden verlegt ohne davor meinen Vermieter in Kenntnis zu setzen. Kann dieser mich nun aus der Wohnung werfen, falls ihm dieser Boden nicht passt?
Der Laminatboden ist zum klicken und kann somit ohne Schaden wieder entfernt werden.

Das könnte sie auch interessieren



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Kündigung wegen verlegtem Laminat Boden möglich?

  1. Hallo, nein das ist nicht möglich.
    Sofern der Laminatboden keinen anderen Mieter stört, weil vielleicht ein unzureichender Trittschall verlegt wurde, können sie den Laminatboden bis zu ihrem Auszug in der Wohnung belassen.
    Wichtig ist zu beachten, hat der Vermieter einen Teppichboden verlegt und sie entfernen diesen, so müssen sie nach Entfernung des Laminates, einen gleichwertigen Teppich verlegen / verlegen lassen.
    Auch wichtig, sollte eine Kürzung der Türen notwendig sein, so wären sie bei Auszug verpflichtet, alle Türen zu erneuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.