Klausel Kündigung in einem 2 Jahres Vertrag

Klausel Kündigung in einem 2 Jahres Vertrag

Wir haben einen Mietvertrag unterschrieben für zwei Jahre. Jetzt wollen wir früher aus dem Mietvertrag raus, da wir eine Wohnung kaufen möchten. Im Vertrag steht:

Sofern das Mietverhältnis auf Wunsch des Mieters einverständlich vorfristig beendet werden sollte, ist dem Vermieter für dessen Aufwand und für ersparte mietzahlungspflichten ein pauschaler ausgleichsbetrag in der Regel von mindestens zwei Monatsmieten in dann geltender Höhe zu zahlen.

Was bedeutet das genau? Hat der Einwand in der Regel etwas zu bedeuten? Wann liegen wir außer der Regel? Und zahlt dann auch eine Kündigungsfrist? Wenn ja welche?

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.