Hundehaltung in Miet- und Eigentumswohnungen

Hallo,

folgende Situation hat sich ergeben:
Ein Eigentümer (Eigennutzung der Wohnung) plant für sich die Anschaffung eines Hundes. In der Hausordnung, die zum Erstbezug von vor 3 Jahren beschlossen wurde, ist die Hundehaltung im Haus generell verboten.

Kann die Hundehaltung einem Eigentümer erlaubt und gleichzeitig einem potentiellen Mietnehmer im Mietvertrag (von einem weiteren Eigentümer) im selben Haus verboten werden?

Der entsprechende Eigentümer hat eine Änderung der Hausordnung beantragt die so etwas anscheinend ermöglichen soll. Ich kann mir nicht vorstellen, dass soetwas vor Gericht standhalten würde.

Danke für die Hilfe



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Hundehaltung in Miet- und Eigentumswohnungen

  1. Soweit ich weiß darf hundehaltung nicht mehr generell verboten werden – eine solche klausel im mietvertrag wäre unwirksam. Es bedarf einer der Zustimmung des vermieters. Ob der jetzt nun nur mit berechtigten gründen ablehnen darf oder willkürlich weiß ich nicht. Aber es widerspricht zumindest art 3gg, wenn es einem erlaubt und dem anderen verboten wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.