Hilfe – Untermieter ist trotz fristgerechter Kündigung nicht ausgezogen… Was tun???

Hilfe – Untermieter ist trotz fristgerechter Kündigung nicht ausgezogen… Was tun???

Liebe Juristen,
folgender Fall: da ich aus meinem Hauptmietverhältnis nicht rauskam, weil sich der andere Hauptmieter querstellte, empfahlr mir ein befreundeter Anwalt so lange mit Einverständnis meines Vermieters, einen Untermieter zu nehmen, bis die Sache geklärt wäre, da das erwirken eines Räumungstitels lange dauern kann. Dies tat ich dann auch und verabredete einen Vertrag mit einmonatiger Kündigungsfrist. Nachdem sich jedoch Hauptmieter und mein Untermieter nicht verstanden, reichte mein anderer zunächst widerspenstiger Hauptmieter mit ordnungsgemäß dreimonatiger Frist ebenfalls seine Kündigung ein und ich schloss mich dabei mit über anderthalb Monaten Vorlauf an und kündigte meinem Untermieter fristgemäß.
Dieses Datum ist heute abgelaufen, doch anstatt auszuziehen, stellte sich heraus dass mein Untermieter scheinbar schwer psychisch krank ist, wie mir auch der Kontakt zu seinen Eltern bestätigte. Folgendes ist passiert: nachdem er am Freitag einem Versuch der Einweisung entkommen ist, wurde er heute erfolgreich in eine geschlossene psychatrische Anstalt überwiesen. Nun habe ich heute im Austausch gegen ein paar Sachen, Zahnbürste, Rasierer, Unterwäsche etc. die ich ihm netterweise vorbeigebracht habe, den Schlüssel für die Wohnung erhalten, für die er ab morgen kein Recht mehr hat darin zu wohnen, allerdings sind noch all seine Sachen in der Wohnung und seine Eltern weigern sich, ohne gerichtlichen Titel dafür Sorge zu tragen, dass sie bei ihnen eingelagert werden, da sie schon vorher Probleme hatten, von ihm tätlich bedroht wurden und er ihnen mehrere Male einen Anwalt auf den Hals hetzte.
Die Vermieterin, große Wohnungsbaugesellschaft, sieht nun uns in der Verantwortung, den Mieter zu entfernen. Zuvor hätten sie beinahe ihr Einverständnis gegeben ihn als Hauptmieter gemeinsam mit einem anderen zu akzeptieren, doch durch einen unglücklicherweise verursachten Schwelbrand verwirkte er diese Option.
Wie kann ich also jetzt am besten mit den Sachen verfahren? Einfach auf den Sperrmüll, zugegeben nicht ganz rechtskräftiger Rat meines Anwaltfreunds, bzw. wenn mehr Zeit investieren, Listen machen, was man alles genau ausgeräumt hat… doch wohin damit, wenn keiner sich zuständig fühlt?! Morgen wird es erst mal eine gerichtliche Anhörung geben, dem Pfleger habe ich dazu soweit bekannt die von den Eltern berichtete Vorgeschichte mitgeteilt, da ich auch besorgt war, dass der Junge mit einer absoluten Gewissheit sicher war aufgrund dieser Anhörung morgen wieder frei zu kommen.

Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.