Heizung knackt und rauscht Nachts sehr stark, obwohl sie nicht eingschaltet ist

Heizung knackt und rauscht Nachts sehr stark, obwohl sie nicht eingschaltet ist

Hallo, dass Problem von mir und meinem Partner ist, dass wir in einem Mietshaus wohnen mit einem privaten Vermieter. Im Jun 2009 sind wir dort eingezogen. Im Winter dann haben wir die Heizung benutzt (weil Heizungsanlage im Heizungsraum angestellt wurde). Alles war ganz normal, mussten nur 1bis 2 Mal die Heizungen entlüften. Jetzt im Winter 2010 (der ja schon Ende Oktober 2010 angefangen hat) ist alles anders. Die Heizung hat Nachts fürchterlich angefangen zu pfeifen (obwohl diese aus war). Darauf hin haben wir den Vermieter informiert, der auch erst nichts machen wollte. Das Heizungsunternehmen das er immer beauftragt meinte auch nur da können wir erst etwas machen, wenn wir es hören und da es ja nur Nachts ist, werden wir wohl nichts machen können. Wir haben ihnen alles genau beschrieben und nochmals den Vermieter informiert. Dieser hat dann widerwillig zugestimmt das, dass Heizungsunternehmen vielleicht einmal die Pumpe austauschen sollte. Was dann auch passiert ist. Freude? Nein, dass Pfeifen war weg, aber ein paar Tage später fing es an zu rauschen und teilweise zu knacken an. Und das immer zwischen ca. 22 uhr und ca. mal 07 uhr, mal 08 uhr morgens. Das Rauschen wird Nachts richtig laut (wie gesagt Heizung ist aus), ist dann kurz weg und geht immer wieder los. Ich schlafe seit Tagen mit Oropaks, aber selbst mit denen höre ich das Rauschen manchmal. Unser Vermieter ist auch zu uns gekommen und ich habe ihm gesagt das es so nicht weitergeht und geklagt das wir unter Schlafmangel leiden. Und er antwortet ,,Da kann man wohl nix machen.“ Das gibt es doch nicht!!! Dann sagte er noch, dass im Mietvertrag steht, alles was bis 100 € (an Schöhnheitseperaturen liege) müssen wir bezahlen (was auch stimmt, kein Thema), aber er meinte auch das die Heizungsanlage nach 30 Jahren noch nie kaputt oder ähnliches war. Also sind wir verpflichtet Kosten für dieses Problem mit der Heizung zu zahlen, oder ist der Vermieter dazu verpflichtet alle paar Jahre die Heizungsanlage überprüfen zu lassen um solche Mängel zu verhindern? Frage mich was das soll und diese Sache beeinträchtigt uns enrom, wir können Nachts wenn wir aufwache(manchmal auch von dem Rauschen) nur schwer einschlafen oder mit Oropaks. Sind langsam am verzweifeln

Bitte inständig um schnelle Antwort, wir halten es nicht mehr aus und ich muss immer um 06uhr früh aufstehen, bin echt am Ende.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

One thought on “Heizung knackt und rauscht Nachts sehr stark, obwohl sie nicht eingschaltet ist

  1. Ich würde dem Vermieter eine Frist setzen um den Mietmangel abzustellen
    und gleichzeitig eine Mietminderung von 10% gem. der angefügten Urteile
    ankündigen:

    Heizung (lautes Knacken und Rauschen) Mietminderung 10 %

    LG Hannover, Urteil vom 15.04.1994 – 9 S 211/93, WM 1994, S. 463 (Laute Knackgeräusche eines Gas-Raumheizers).

    AG Hamburg, Urteil vom 08.01.1987 – 49 C 836/86, WM 1987, S. 271 (in den Monaten Dezember bis März).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.