Grundsteuerabgabe nach Auszug

Grundsteuerabgabe nach Auszug

1) Darf mein ehemaliger Vermieter ( Kündigung zum 31.07.09) bei der nachträglichen Nebenkostenabrechnung ( für 4 Monate ) ohne vorherige Bekanntgabe für die Jahre 2005 bis 2007 die Grundsteuerabgaben mir zu Lasten geben? Mein Mietverhältnis war vom 01.04.2005 bis 31.07.09!
Seine Äußerrungen: “ Die Nachverrechnung ist einer fehlerhaften Abrechnung des FA geschuldet und liegt nicht im Verantwortungsbereich des Vermieters“, kann ich nicht nachvollziehen. Auch ist diese Äußerung unglaubwürdig, da er im Jahre 2008 eine Besprechnung mit mir hatte, wobei es um einen erhöhten Mietzins ging, wobei aber mit keinem Wort erwähnt worden ist, dass es sich dabei um eine Nachverrechnung der Grundsteuer handelt.
Grundsteuer habe ich immer bezahlt, mit jeder jährlichen Abrechnung, hier handelt es sich aber wohl um die Grundsteuer für ein bebautes Grundstück, habe ich von meinem jetzigen Vermieter erfahren.

Es würde mir sehr helfen, wenn ich eine fachliche Antwort erhalten würde!
Vielen Dank!

AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.