Garagengebühr für Garagenparkplatz

Garagengebühr für Garagenparkplatz

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin vor 2 Jahren in eine Wohnung gezogen zu der ein Garagenparkplatz gehört, der monatlich 20 Euro kostet. Die Wohnung war damals inseriert, Garage auf Wunsch möglich.

Da ich auf dem Dorf wohne benötige ich diese Garage nicht. Im Mietvertrag wurde plötzlich festgehalten, dass ich die Garage nehmen muss ob ich will oder nicht (entgegen des Inserats) Mittlerweile habe ich einen Mercedes A-Klasse die höhenmäßig nicht in diese sog. Doppelparkgarage passt. Also schrieb ich an die Wohungsverwaltung und bat darum, die monatliche Gebühr wegfallen zu lassen, da ich die Garage nicht nutzen kann. Leider erfolgte keine positive Antwort und nun zahle ich 20 Euro monatlich und mein Auto steht an der Strasse. Kann ich da nicht etwas tun?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.