Fenster hat einen Sprung?

Fenster hat einen Sprung?

Hallo, heute habe ich endeckt das eins der Fenster einen Sprung hat wer zahlt?

Ich habe in meiner Wohnung eine Fensterfront die vom Boden bis in den Gibel geht.
Das Fenster das jetzt einen Sprung hat kann man nicht öffnen da es das was vom Boden aus hoch geht. Wie der Sprung zustande kam ist mir rätselhaft. Als es so warm war hatte ich an die Fenster die Rettungsdecken die man im Auto im Verbandskasten befestigt um die Hitze etwas draußen zu halten da ich an der ganzen Fensterfront keine Rollläden habe. Die Decken habe ich nur an den Ecken befestigt.

Von innen kann auch nichts dagegen fallen ich habe vor den Fenstern meine ganzen Zimmerplanzen stehen und keine von denen ist beschädigt. Der riss ist aber innen?? Weiß mir einfach keinen Rat mehr???

Vor mehreren Wochen hatte ich meinen Vermieter informiert das ein paar Jungs aus der Nachbarschaft auf dem Spielplatz neben dem Haus Fussball gespielt haben und immer wieder mit voller Wucht den Ball an die Garagenwand geschossen haben und da sind auch ein paar Latten von der Garage beschätigt wurden. Der Ball wurde auch mehrmals über die Garage geschossen das es Schläge gegeben hatte als der Ball auch die Scheibe knallte einmal hatte ich auch den Ball im Wohnzimmer als das Fenster zum Lüften offen stand.

Aber zu diesem zeitpunkt hatte ich den Sprung noch nicht gesehen. Ich vermute mal das die Spannung des Fenster zu hoch war. Tagsüber waren die Fenster durch die Sonne aufgeheitzt und Nachts kühlt es nun recht schnell ab das die Temperaturschwankungen dafür zuständig ist.

Wer muss nun für den Schaden aufkommen????

Danke für eure Hilfe



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.