Einbehalten einer versehentlich zuviel gezahlten miete

Einbehalten einer versehentlich zuviel gezahlten miete

Hallo ich habe mal eine Frage darf der Vermieter eine Versehentlich zu viel gezahlte Miete einfach einbehalten.

Ich habe anfangs des Monats versehentlich noch eine Miete für ein beendetes Mietsverhältnis überwiesen.
Nur sagt der Vermieter , er schaut sich mal in ruhe alles an was er da machen muss wie teuer das wird dann wird er das mit der Kaution verrechnen und dann mal sehen ob ich was an Geld zurück bekomme.
Ich finde das sehr ungünstig da ich Probleme bekomme meine Rechnungen zu bezahlen.

ist sowas zulässig.
dieser Vermieter ist sehr übergriffig , er hat zb auch mal einfach meine Wohnung betreten als ich ihm nicht schnell genug aufgemacht habe, Schlüssel steckte…. daher meine Zweifel.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


3 Kommentare zu “Einbehalten einer versehentlich zuviel gezahlten miete

  1. Law & Order

    Hallo !
    Der Vermieter darf sich nicht „ungerechtfertigt bereichern“.

    Die Frage, ob er Überzahlungen mit Verbindlichkeiten des Mieters (z.B. Renovierung wurde nicht durchgeführt;
    Beim Auszug wurde die Mietsache oder der Hausflur des Mehrfamilienhauses beschädigt; Offene Forderungen des Vermieters aus der
    Betriebskostenvereinbarung… usw.) einfach verrechnen darf, könnte ein Anwalt oder der Mieterschutzbund beantworten, denen dann aber
    auch sämtliche Vertragsgrundlagen (Mietvertrag etc.) und weiteren Hintergrundinformationen darzustellen sind.

    Gruß L&O

    Reply
  2. Schlappeseppel

    Das sind eigentlich 2 paar Rechtsgeschäfte. Die zuviel gezahlte Miete muss Ihnen der Vermieter zurückzahlen. Heute ist üblich, dass eine Kaution vereinbart wird. Evtl. Reparaturen darf der Vermieter von dieser Summe kürzen. Haben Sie keine Kaution bezahlt, müssen Sie für die Reparaturen aufkommen, falls berechtigt. Die meisten Vermieter senden Ihnen dann eine Rechnung mit der Aufstellung. Aber wie schon geschrieben, einfach mal den Mieterschutzbund kontaktieren.

    Ohne Ihre Zustimmung und wenn keine „Gefahr im Verzuge“ ist, darf der Vermieter nicht ohne Weiteres Ihre Wohnung betreten. dazu mal dieses:

    Mieterschutzbund Berlin e.V. | „Mieterschutz“ | 2004 | Besichtigungsrechte

    Reply
  3. Anonymous

    Hallo,
    es handelt sich hier definitiv um eine ungerechtfertigte Bereicherung i.S.d. des § 812 BGB. Somit ist er zur Herausgabe verpflichtet!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.