Eilt !! Mieter hat probleme

      Keine Kommentare zu Eilt !! Mieter hat probleme

Eilt !! Mieter hat probleme

Also folgender fiktiver Fall :

Mieter „M“ wohnt seit 5 Jahren in einer Wohnung ,vermietet durch Vermieter „V“ !
M kündigt die Wohnung fristgerecht zum 31.12.2010,schriftlich.Wohnungsübergabe ebenfalls am 31.12.10 – Uhrzeit nicht angegeben.
M hat noch 3 Monatsmieten offen , welche M nicht tragen konnte und V sich damit bereit erklärt hat diese in Raten zu erlassen.

Angenommen M hat die Wohnung bis auf kleine Details frei geräumt und er möchte den Rest am Stichtag , also den 31.12.10 beseitigen,da erst für diesen Tag eine Mietung eines Transportunternehmens gesichert ist.
Mieter M kommt zu der Wohnung und kann das Hausschloss nicht öffnen, da Vermieter V das schloss ausgetauscht hat.

Transportunternehmen- vor Ort – muss wieder umkehren.

An der Haustür des Hauses hängt ein Zettel des Vermieters V mit der Aufschrift :

Sehr geehrter M!!!
Leider war das Haustürschloss defekt und ich musste es tauschen.
Sollten sie dennoch einen Schlüssel benötigen, melden sie sich bitte unter „Telefonnummer“.
Da der 31.12.10 wie jeder Silvester ab 14 Uhr als gesetzlicher Feiertag gerechnet wird, und ich an diesem tag auch noch mehrere Termine habe , schlage ich für die Wohnungsübergabe 13.30 Uhr vor.
Da sie anders für mich nicht zu erreichen sind, kann ich den Termin nur so legen .

Mit freundlichen Grüßen

Vermieter V

Selbstverständlich ruft M direkt die angegebene Rufnummer an und V wird vorbeikommen.

V kommt 12 Uhr Mittags vorbei und gibt nun Mieter M die Möglichkeit die Wohnung in 30 Minuten stubenrein zu hinterlassen .
Mieter M wehrt sich und sagt , es ist nicht in 30 Minuten zu schaffen, Mieter M braucht 2 Stunden.
V reagiert boshaft indem er sagt , nun kommen sie gar nicht ins Haus bzw., Wohnung.

Vermieter V kehrt um und kommt nicht zurück !!!
Mieter M ruft die Polizei , diese lehnt ab da es sich um einen privatrechtlichen Streit handelt.
Mieter M bleibt nichts anderes übrig als alles stehen und liegen zu lassen.

Am nächsten Morgen Vermieter V lauert Verwandtschaft von Mieter M auf und versucht diese gegen M aufzuhetzen, indem er sagt er war in der Wohnung von M, auf den o.g. Zettel reagierte M nicht .
V gibt über verwandte von M die Möglichkeit die Wohnung nun stubenrein zu hinterlassen.

Nun habe ich mal ein paar fragen zu dem fiktiven fall :

1 : Darf der Vermieter die Schlösser austauschen obwohl Mieter noch an dem Tag das Mietrecht besitzt ?
2 : wer trägt nun die kosten des Transportunternehmens, welches extra für den Tag vom Mieter bestellt wurde ?
3 : was ist mit den -hinterbliebenen Gegenständen in der Wohnung des Mieters M aus ?
4 : Mieter M ist bereit die Mietschulden in Raten zu bezahlen , ist dieses grundsätzlich möglich ?
5 : Vermieter V schreibt er konnte M nicht anders erreichen , jedoch hat M unter zeugen den Vermieter V mehrmals angetroffen und hat auch die Post alle 2 Tage vor Ort geleert.
Am 30.12.2010 hing noch kein zettel des Vermieters V an der Tür !
Er hätte M also sehr wohl erreichen können oder `?
6 : Da Vermieter v die Verwandtschaft von Mieter M aufsuchte , geht M davon aus er hat bereits die Wohnung gewaltsam geöffnet , da Vermieter v weiß welche Gegenstände sich in der Wohnung befinden ! ist das rechtens ?
7 : Welche Rechte hat Mieter M ?

Danke schon mal im voraus !!

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.