Darf Vermieter für meinen Besuch Geld verlangen?

Darf Vermieter für meinen Besuch Geld verlangen?

Ich ziehe für ein Praktikum in eine andere Stadt und habe einen befristeten Mietvertrag in einer 4er-WG für 5 Monate unterschrieben. Die Wohnung befindet sich in einem Haus mit 5 Wohnungen bzw. WG’s mit dem Konzept „möbliertes Wohnen auf Zeit“. Es handelt sich allerdings um keine Pension oder Ferienwohnung.
Eine Klausel im Vertrag besagt, es darf pro Monat eine Person bis zu zwei Nächte übernachten aber der dritten Nacht ist dies bei der Hausverwaltung anzumelden und pro Nacht 25€ zu zahlen. Diese Regelung
kann doch trotz Mietvertrag auf Zeit nicht rechtens sein? Besuch ist doch bis zu 6 Wochen ohne Anmeldung erlaubt?
Habe einen eigenständigen Vertrag mit dem Eigentümer, einen Hauptmieter gibt es nicht.
Sollte diese Klausel rechtswidrig sein, macht es ja nichts dass ich den Vertrag unterschrieben hab, da dann auch mit meiner Unterschrift dieser Punkt keine Gültigkeit hat.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Ein Kommentar zu “Darf Vermieter für meinen Besuch Geld verlangen?

  1. Volker

    Hallo, so einfach wie du es dir vorstellst ist es wohl nicht.
    Verträge sind einzuhalten, der Grundsatz gilt immer.
    Es kann zum ersten einmal darauf an, ob es sich um einen Formularmietvertrag
    oder einen frei ausgehandelten Vertrag handelt.
    Ein Formularmietvertrag liegt dann vor, wenn der Vermieter die Punkte im Mietvertrag allein festgelegt hat und der Mieter diese nicht mit verhandeln konnte.

    Zum anderen kommt es darauf an, ob in der Miete die monatlichen Vorauszahlungen für die Nebenkosten enthalten sind.
    Ist das der Fall könnte eine zusätzliche Gebühr rechtens sein, aber keinesfalls in der besagten Höhe.

    Was kostet dich denn das Zimmer, es wird sich ja um ein Zimmer handeln oder?
    Wenn man sich nun vorstellt, dass jeder aus der WG im Wechsel Besuch bei sich aufnimmt, werden die Vorauszahlungen sicher nicht ausreichen um die Betriebskosten zu decken.
    Was sagen die anderen WG Mitbewohner zu der Klausel?

    Bei 25 Euro die Nacht, da denke ich können die Kosten für den Besuch schnell höher als die eigentliche Miete sein, was wie ich meine, den Mieter unangemessen benachteiligen dürfte.
    Vielleicht wäre hier ein klärendes Gespräch aller Bewohner mit dem Vermieter notwendig.

    Gruß Volker

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.