Dachbodenräumung nach zwei einhalb Jahren

Dachbodenräumung nach zwei einhalb Jahren

Sehr geehrte Damen und Herren, vor 2,5 Jahren bin ich bei einer Freundin ausgezogen. Kurz danach wollte ich meine Sachen abholen, da ich alles erstmal dort ließ. Sie gab mir die Sachen nicht herraus, mit der Begründung, dass der Dachboden (meine Sachen) gerräumt wurde. Ok ich hab mich dann damit abgefunden, dann nach 2,5 Jahren, gestern bekam ich einen Anruf, dass sie den Dachboden auf meine Kosten zwangsräumen lässt.

Nun meine Frage, ist dies rechtlich gesehen zu vertreten? Ist dies eine Zwangsräumung? Vor allem interessiert mich ob dies nach diesen 2,5 Jahren rechtlich gesehen eine Grundlage hat? Bedanke mich im Vorraus.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.