Badmodernisierung und Mieterhöhung?

      1 Kommentar zu Badmodernisierung und Mieterhöhung?

Badmodernisierung und Mieterhöhung?

Ich wohne grad mal ein halbes Jahr in meiner jetzigen Wohnung, der einer Wohnungsbaugesellschaft, als uns Mietern nun die Ankündigung einer Generalüberholung des Bades (Erneuerung der Rohrleitungen, Fliesen, Ersetzen der Badewanne durch eine Dusche etc.) ins Haus flatterte.

Begleitet wurde dies durch die gleichzeitige Ankündigung einer Mieterhöhung, die sich auf ca. 30 E monatlich belaufen wird.

Zum einen bin ich stinksauer, dass man mich vor Abschluss des Mietvertrags nicht auf die geplante Maßnahme hingewiesen hat, denn dann wäre ich hier nicht eingezogen. Aber das ist nun geschehen und nicht mehr zu ändern.

Meine Frage aber: Es handelt sich um eine Hochhaussiedlung aus den 60er Jahren und die geplanten Umbauten dienen der Instandhaltung/-setzung und Modernisierung, wozu Vermieter generell ja verpflichtet sind.

Ist es dennoch rechtens, die Kosten dafür (zumal dauerhaft) auf die Mieter umzulegen oder ist es nicht Sache des Vermieters, dies von den Mieteinnahmen zu bestreiten?

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Ein Kommentar zu “Badmodernisierung und Mieterhöhung?

  1. Helferlein

    Ein halbes Jahr ist schon eine geraume Zeit. Ich kann nicht abschätzen, ob der Vermieetr zu diesem Zeitpunkt schon über die geplante Modernisierung Planungen am laufen hatte.
    Dann könnte man ihm vielleicht eine Verletzung der vorvertraglichen Schuld des Vermieters zur Offenlegung der geplanten Umbauten ankreiden.
    Die Modernisierung muss drei Monate vorher angekündigt werden § 554 Abs. 3 BGB. Hat er gemacht.

    Zu ändern ist dein Einzug schon. Bei einer Modernisierung mit Mieterhöhung hast du ein spezielles Kündigungsrecht. Du kannst die Wohnung nun zum Ende des übernächsten Monats kündigen (§ 554 Abs.3 BGB).
    Damit wäre auch deine Frage nach der Rechtmäßigkeit einer Mieterhöhung bei Modernisierung beantwortet.

    Ich sehe es aber auch so wie du. Man zahlt jahrelang Miete und mit dem geld wird nichts bis kaum was in die Wohnung rein gesteckt. Wenn es hier wenigstens eine Pauschale gäbe, aus der die Wohnung in regelmäßigen Abständen erneuert werden müsste.

    Das Helferlein

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.