Privatkredit ohne Vertrag zurückfordern

Hallo,

Ich habe mal eine Frage: meine Frau hat vor 5 jahren ihrem darmaligen Freund und dessen Mutter 42.000 Euro geliehen um eine Wohnung zu kaufen. auf dem Kontoauszug geht klar hervor das es sich um ein Darlehn handelt. Es wurde permanent versprochen sie mit ins Grundbuch einzutragen was jedoch nie passiert ist. Meine Frau war aber des öfteren auf den Eigentümerversammlungen und wurde dort protkollarisch auch als eigentümerin genannt. Des weiteren hat sie ihrem darmaligen Freund ein Auto im Wert von 13.000 Euro bezahlt und die auch als Darlehn auf dem Kontoauszug deklariert. Hinzu kommen noch diverse kleinere Dinge die der ehemalige in seiner Wohnung hat (Küche ca 5000,-, Einrichtungsgegenstände ca 5000,-)

Was kann man hier tun? Die gegenseite bietet jetzt gerade mal 15000 euro an mit dem zusatz sie solle froh sein überhaupt etwas zu bekommen.



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.