Krankenkassenbeiträge bei Rentenversicherungen und Kapitallebensversicherungen

Ist die Krankenkasse (gesetzliche) berechtigt, Beiträge zu erheben auf ausgezahlte Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungen, bei denen die Beiträge hierfür ohne Beteiligung eines Arbeitgebers, also rein privat aus bereits versteuertem und durch Sozialabgaben verringertem Einkommen vom Versicherungsnehmer eingezahlt wurden? Die Verträge haben bereits eine Laufzeit von mehr als 12 bzw. 15 Jahren.??? Was ist mit Vertrauensschutz? Ein Mitarbeiter der Barmer teilte mir mit, dieses sei per Gesetz so geregelt und die Krankenkasse hätte das Recht dazu. Die Versicherungen bestreiten dieses, sofern es sich um rein private Kapitalanlagen handelt. Was stimmt und wo im SGB 5 kann ich das nachlesen?



AnwaltOnline | Frag einen Anwalt

Ihre Rechtsfrage einem Anwalt stellen. Sie haben eine Rechtsfrage und möchten diese gern einem Anwalt vorstellen? Wir haben die Lösung für Sie.
In Kooperation mit AnwaltOnline können Sie über dieses Formular Ihre Rechtsfrage direkt an einen Anwalt senden. 

Ihr AnwaltOnline – Anwalt sagt Ihnen vorher, was Ihre Beratung kosten würde. Anders als bei anderen Anbietern können Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich stellen – es fallen keinerlei Einstellgebühren an. Wenn Sie die Kosten nicht übernehmen wollen, sagen Sie einfach Bescheid. Auch wenn wir nichts mehr von Ihnen hören, kommt kein Auftrag zustande und fallen keine Kosten an. Vielmehr wird die Beauftragung erst wirksam, wenn Sie sich hierfür entscheiden und die veranschlagten Kosten überweisen. Bei AnwaltOnline haben Sie die volle Kostenkontrolle.





Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.