Krankenkassenbeiträge bei Rentenversicherungen und Kapitallebensversicherungen

Ist die Krankenkasse (gesetzliche) berechtigt, Beiträge zu erheben auf ausgezahlte Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungen, bei denen die Beiträge hierfür ohne Beteiligung eines Arbeitgebers, also rein privat aus bereits versteuertem und durch Sozialabgaben verringertem Einkommen vom Versicherungsnehmer eingezahlt wurden? Die Verträge haben bereits eine Laufzeit von mehr als 12 bzw. 15 Jahren.??? Was ist mit Vertrauensschutz? Ein Mitarbeiter der Barmer teilte mir mit, dieses sei per Gesetz so geregelt und die Krankenkasse hätte das Recht dazu. Die Versicherungen bestreiten dieses, sofern es sich um rein private Kapitalanlagen handelt. Was stimmt und wo im SGB 5 kann ich das nachlesen?

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.