Tagesmutter vom Amt

      1 Kommentar zu Tagesmutter vom Amt

Hallo
meine Nichte hat 2 Kinder 2 u. 6 J. die bislang von einer Tagesmutter betreut wurden.Nun hört die Tagesmutter auf und es gibt keinen ersatz. Ihre leiblische Schwester hat die Qualifikation zur Tagesmutter und sucht zur Zeit auch noch Kinder.Das Amt lehnt die Betreuungskosten mit der Begründung ab :
„Da es die leiblische Schwester ist geht das net“.Meine Nichte müsste demnach ihren Job den sie nach der Ausbildung gefunden hat aufgeben und Harz IV beantragen.Kann mir da jemand weiterhelfen mit Tips o. Hinweisen.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Ein Kommentar zu “Tagesmutter vom Amt

  1. Anonymous

    Hallo, kommt sicher ein Stück weit darauf an, wo du wohnst. In Bayern ist es zum Beispiel so, dass die Tagespflegeperson vom örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe beziehungsweise von einem von diesem beauftragten Träger vermittelt worden sein muss und mit dem Kind nicht verwandt und nicht verschwägert sein darf.

    Kann also durchaus stimmen was das Amt sagt.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.