Scheinvater und das Umgangsrecht!

      1 Kommentar zu Scheinvater und das Umgangsrecht!

Hallöchen!
Ich hoffe es kann mir hier jemand einen Rat geben.ich bin seit 1.8.10 getrennt lebend von meiner Frau.In unserer Ehe(Scheidung ist eingereicht) wurde mein Sohn am 19.06.09 geboren.Es stellte sich durch einen Vaterschaftstest heraus ,das ich nicht der leibliche Vater bin.Nun läuft ein Vaterschaftsanfechtungsverfahren,wo ich am 6.10.10 Termin zur Anhörung habe.Der Erzeuger ist bekannt und ist auch dazu geladen.
Da ich den Kleinen immer noch als meinen Sohn sehe und ihn über alles liebe,frage ich jetzt wie soll das weitergehen?Ein vernünftiges Reden mit meiner Frau darüber ist nicht mehr möglich.Wie und wo kann ich ein Umgangsrecht beantragen?Wenn die Vaterschaft dann aberkannt ist,sehe ich den kleinen ja nie wieder,das möchte ich auf jeden Fall verhindern.
Wie stehen die Erfolgschancen,das ich als „Nichtvater“ ein Umgangsrecht/Besuchsrecht bekomme?? Was muß ich tun??

Ich hoffe es kann mir hier jemand helfen,ich weiß nicht mehr weiter…
Vielen Dank im voraus.

Weitere Urteile und Rechtsfragen aus dieser Kategorie


Kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

Kostenlose Rechtsfrage im Rechtsforum erstellenJeder braucht einmal Hilfe
Sie haben ein Problem? Sie benötigen Hilfe?
Sie sind sich noch nicht sicher ob der Gang zum Rechtsanwalt notwendig ist, weil Ihr Problem vielleicht auch einvernehmlich geklärt werden kann? Stellen Sie Ihre Frage hier kostenlos und unverbindlich online und profitieren Sie von den dann abgegebenen Kommentaren.
Hier kostenlose Rechtsfrage veröffentlichen

   Beitrags Navigation in der Kategorie


Ein Kommentar zu “Scheinvater und das Umgangsrecht!

  1. Anonymous

    Umgangsrecht mit Kuckukskinder,

    auch hier wird nicht mehr zwischen ehelichen und nichtehelichen Kindern unterschieden. Das Umgangsrecht stellt nicht nur ein Recht, sondern auch eine Pflicht dar (§ 1684 BGB).Das Umgangsrecht ist in einer dem Wohl des Kindes entsprechenden Weise auszuüben. Es steht nicht nur den Eltern zu, sondern auch anderen Bezugspersonen (z. B. Großeltern, Geschwister, Pflegeeltern, § 1685 BGB).

    Quelle und mehr klicke hier:
    http://www.kanzlei-hagenloch.de/html/familie.htm

    Klicke auch hier:
    Kuckuckskind ? Wikipedia

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.